Gruppa Karl-Marx-Stadt (RU/D)

Russendisko/Balkan aus Chemnitz

Eher zufällig fanden sich im Frühjahr 2013 vier Musiker für eine Band-Idee zusammen und vereinen seitdem Sibirien und tiefstes Erzgebirge im ehemaligen Karl-Marx-Stadt.

 

Angelehnt an die russische Band „Leningrad“ macht „Gruppa Karl-Marx-Stadt“ osteuropäische Folklore tanzbar. Sie belebt in eigenen Interpretationen und inzwischen auch selbst geschriebenen Liedern den typischen, schweren Klang der Sprache durch smoothe Rhythmen und rasante Ska-Passagen. Mit Bassbalalaika/Gitarre, Posaune/Bariton, Trompete und Schlagzeug entsteht so ein Mix aus Russendisko, Balkan und Latin.

 

Alexey Potiy (voc/kb/git) aus dem sibirischen Omsk, Julian Dietzsch (tb) und Stephan Weiser (dr) aus dem Erzgebirge sowie der gebürtige Karl-Marx-Städter Thomas Blasko (trp) präsentieren Anfang 2015 ihr Debütalbum, natürlich mit russischem Titel. „Будем веселиться - [budem weselitsja]“ heißt soviel wie „Wir werden Spaß haben“.